top

Fotoupdate

22.
09/2018

Auswärtssieg in Bulgarien. Die Bilder aus Razgrad sind online.

21_09_18_el_rasgr_01 21_09_18_el_rasgr_06

Aktionsspieltag Englische Woche

20.
09/2018

,,Wir sind weiterhin bis in die Haarspitzen motiviert, uns für die Grundwerte des Fußballs und gegen eine weitere Entfremdung des Fußballs durch Korruption, Gutsherrenmachenschaften und Kommerzialisierung einzutreten. Wir sehen es mehr denn je als unsere Verantwortung gegen den DFB und die DFL aufzustehen und wissen zehntausende Unterstützer in den Kurven des Landes hinter uns.‘‘

So schlossen wir vor rund einem Monat unsere Erklärung zu dem Abbruch der Gespräche mit den Verbänden. Wir führten dabei aus, dass der Beitritt der Fanseite zu einem wie auch immer gearteten ,,runden Tisch‘‘ keine Verbesserung für jene Fanseite mit sich gebracht hat und wohl auch nicht bringen wird. Viel mehr handelte es sich bei den Gesprächen um eine für die Verbände gesichtswahrende Vorgabe von Dialogbereitschaft, ohne dabei jedoch gewillt zu sein, tatsächliche Verbesserungen im Sinne der Fußballfans durchzusetzen. Auch die geleakten E-Mails zwischen DFB-Präsident Reinhard Grindel und seinem Vizepräsident Rainer Koch haben uns gezeigt, dass der Abbruch der Gespräche ein richtiger Schritt war. Diese Resignation bezieht sich dabei jedoch einzig und allein auf die besagten Gespräche, nicht jedoch auf unseren grundsätzlichen Kampf für einen anderen Fußball. Einen Fußball, der sich an der Basis orientiert, statt die Spirale in immer neue Höhen zu drehen. Der den Fokus auf die Fans legt, statt sich nur nach Investoren, Stakeholdern und dem großen Geld zu richten. Wenn die Anliegen der Fans in Gesprächen kein Gehör finden, dann vertreten wir sie wieder dort, wo man uns nicht ignorieren kann: In unseren Stadien und Kurven. Wir haben angekündigt, dass man von uns hören wird und setzen das in der kommenden englischen Woche, dem fünften Spieltag, um. In den ersten 20 Minuten der Spiele werden wir auf einen wie üblich organisierten Support verzichten. Stattdessen werden wir unseren Protest in die Stadien tragen und zeigen, dass die große Masse an Fans nicht damit einverstanden ist, was einige wenige Funktionäre mit unserem geliebten Fußball veranstalten. Über die genaue Ausgestaltung des Protests werden die jeweiligen Fanszenen informieren. Schließt euch den Protesten an, um ein einheitliches und starkes Zeichen zu setzen! Zeigt denen da oben, dass die Fans in den Stadien nicht gewillt sind, immer neue Auswüchse der Kommerzialisierung und Entfremdung in Kauf zu nehmen!

Die Fanszenen Deutschlands im September 2018


Positionspapiere DFB

19.
09/2018

Bereits in der abgelaufenen Saison wurde von den Fanszenen Deutschlands der Versuch gestartet, endlich gezielte Verbesserungen für Fans zu erreichen und Faninteressen wieder auf die Agenda der Entscheidungsträger zu hieven. In diesem Sinne fanden neben verschiedenen Aktionsspieltagen auch zwei Gespräche beim DFB in Frankfurt statt. Von Seiten der Fanszenen Deutschlands wurde dort versucht, ein möglichst direktes und glaubhaftes Bild der aktuellen Probleme zu zeichnen. Im Nachgang des ersten Gesprächs wurden zu diesem Zweck auch insgesamt fünf Positionspapiere ausgearbeitet und im Dezember letzten Jahres an die Teilnehmer des Gesprächs verschickt. Im Papier zum Thema Kommerzialisierung wurde mittlerweile noch eine Passage zum Thema Videobeweis ergänzt.

Positionspapier Anstosszeiten
Positionspapier Fanrechte
Positionspapier Kommerzialisierung
Positionspapier Sportgerichtsbarkeit
Positionspapier Stadionverbote

Seitens der Verbände wurde mal wieder etwas Dialog simuliert und mit warmen Worten nicht gegeizt, das war es dann aber auch. Wir wollen daher unsere Anliegen nochmal in aller Deutlichkeit in die Öffentlichkeit tragen. Vor allem der DFB täte gut daran seine Energie in die Lösung dieser Probleme zu investieren, statt diese auf den Versuch zu begrenzen die nächste Fußballgroßveranstaltung zu kaufen.

United by money.
Korrupt im Herzen Europas.


Fotoupdate

17.
09/2018

Die Bilder vom Auswärtsspiel In München sind online.

15_09_18_bl_fcb_01 15_09_18_bl_fcb_05

Anmeldeformular für den Zug nach Zürich

11.
09/2018

Hier erhaltet Ihr das Anmeldeformular für den Zug nach Zürich und das Formular für Jugendliche zum Haftungsausschluss.

Bitte sendet das ausgefüllte Formular so schnell wie möglich an sambazug@nk12.de, Ihr erhaltet dann eine Eingangsbestätigung, wenn Eure Anmeldung bearbeitet wurde. Bitte ausschließlich dieses Formular nutzen und in Excel ausfüllen und auch nur an die oben genannte Email Adresse schicken (Bitte keine pdf Dateien, nur im Excel Format!). Dort könnt Ihr auch weitere Fragen loswerden, die wir nicht schon hier beantwortet haben.

Bitte beachtet, dass wir bis zum Freitag, den 14. September eine Mindestanzahl an Anmeldungen benötigen, um den Zug fahren zu lassen. Meldet Euch in möglichst großen Gruppen oder Fanclubs an, nur dann ist gesichert, dass Ihr auch im Zug zusammen sitzt.

Anmeldeformular Sambazug Zürich

Haftungsausschlussformular für Jugendliche


footer